Saeder-Krupp-Arkologie

Allgemeines:

Eine Arkologie (engl. arcology) ist ein Gebäude oder ein Gebäudekomplex, der einen geschlossenen, urbanen Lebensraum mit dichter Besiedlung darstellt. Der Begriff ist ein Kofferwort aus Architektur und Ökologie. Vor allem die Megakonzerne der Sechsten Welt haben diese Strukturen errichtet.

Die moderne, städtische Arkologie, die hier als typischer Vertreter herangezogen wird, ist von der sie umgebenden Stadt häufig abhängig. Sie verfügt zwar über dichte Intergration und eine eigene Infrastruktur, folgt hier also durchaus den ursprünglichen Arkologie-Prinzipien, allerdings ist sie sowohl bei Energieversorgung als auch Rohstoffverbrauch und Abfallproduktion meist weiterhin auf die Umgebung angewiesen. Entscheidend ist, dass sie nicht die Verdichtung einer urbanen Struktur darstellt, sondern lediglich einen Ausschnitt aus ihr. Im Prinzip ist sie ein exklusives Stadtviertel, das für die übrige Stadtbevölkerung zwar oft zugänglich ist, den Arkologiebewohnern aber ein Leben ermöglicht, das eine individuelle Interaktion mit der Umgebung beinahe überflüssig macht. Auch dieser Umstand steht im Gegensatz zum Ursprungskonzept, welches eine harmonische Beziehung mit der Umwelt, nicht aber den Abbruch dieser Beziehung vorsieht.

Arkologien sind Verwaltungs-, Medien- und Forschungszentren, aber häufig auch Fertigungsstätten. Sie verfügen also neben Büroräumen, Studios und Laboratorien, auch über Werkstätten und Fabriken. Deshalb sind sie aber auch Handelszentren mit einem hohen Warendurchsatz an Rohstoffen, Halbfabrikaten und gefertigten Gütern. Weiterhin stellt der Einzelhandel und Dienstleistung eine wichtiges Standbein der Arkologiewirtschaft dar, weshalb sie häufig ein riesiges Einkaufszentrum mit verschiedenen Läden, Restaurants, Bodyshops und sonstigen Dienstleistern, eigenen Parks, Freizeit- und Kultureinrichtungen enthalten und es einen regen Personenverkehr, Besucher und Pendler, zwischen Arkologie und der umgebenen Stadt gibt. Die Arkologien sind aber nicht nur wichtige Verkehrknotenpunkte, sondern stellen auch Matrixhubs dar. Neben einem für die Anwohner vorgesehenen Intranet bieten sie auch hier für Besucher eine Vielzahl an Dienstleistungen, Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten an. Für die Arkologiebewohner gibt es darüber hinaus Wohnstätten, medizinische Einrichtungen, Kinderbetreuung, Schulen, teilweise auch Berufs- und andere erweiterte Ausbildungsmöglichkeiten und soziale Versorgung.

Saeder-Krupp-Arkologie:

Saeder-Krupp-Arkologie

Shadowrun Hamburg McGoinz